Auch dieses Jahr fand wieder das Sommerfest der Jugendringer zum „Einläuten“ der Sommerferien statt. Zu Beginn dieses Ringerwochenendes gab es am Freitagabend ein gemeinsames Grillen mit den Eltern, bei dem gleichzeitig die fleißigsten Trainingsbesucher geehrt wurden: Den Wanderpokal für den ersten Platz erhielt Hannes Neumann, den zweiten Platz teilten sich Noah Dürr und Marek Läuger. Anschließend saß man noch gemütlich beisammen bis schließlich zu vorgerückter Stunde Bettruhe einkehrte: Die Älteren schliefen in Zelten draußen während sich die Jüngeren auf der Matte in der Halle ausbreiteten.

Die Ringer der WKG Weitenau-Wieslet befinden sich bereits seit Ende April in der Vorbereitung auf die kommende Regionalliga Saison, die am 3. September mit einem Auswärtskampf im württembergischen Aichhalden startet.

Um das nächste Niveau auf diesem Weg zu erreichen, veranstalteten die beiden Trainer David Muller und Marc Viardot von Freitagabend bis Sonntagmittag ein Trainingswochenende in der Halle in Wieslet.

      

Radostin Shindow                                                     Marcus Mickein

Die WKG Weitenau-Wieslet verpflichtet den Bundesliga-Ringer Radostin Shindov. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Svetlin Shindov werden die beiden Bulgaren die zwei unteren Gewichtsklassen in der Regionalliga-Mannschaft der WKG besetzen.

Neues Trainergespann und zwei wichtige Neuzugänge. Mit einem dritten Top-Ringer ist man sich ebenfalls einig. Dank der bekanntlich sehr guten Jugendarbeit kann die WKG Weitenau-Wieslet zuversichtlich in die Zukunft blicken.

 Nachdem Jürgen Oßwald als Sportlicher Leiter und Roland Vögtlin als Cheftrainer nach jahrelanger höchst erfolgreicher Arbeit ihren Rücktritt erklärten, hatte die Verantwortlichen der WKG Weitenau-Wieslet alle Hände voll zu tun diese beiden wichtigen Positionen neu zu besetzen und gleichzeitig eine schlagkräftige Mannschaft für die kommende Saison in der Regionalliga Baden-Württemberg zusammenzustellen.