Zum Abschluss der diesjährigen „DM-Saison“ trat die Jugendmannschaft der WKG an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Riegelsberg (SRL) an. Mit dem achten Platz ergab sich eine der starken Mannschaftsleistung leider nicht entsprechende Platzierung. 

Unter den elf teilnehmenden Mannschaften war die WKG zusammen mit der Mannschaft aus Urloffen, die aufgrund des Rückzugs der Jugendmannschaft des TuS Adelhausen nachrückten, die einzigen beiden Vertreter aus Südbaden.

 

Man kann fast schon von einer Abordnung sprechen, möchte man über die Jugendringer der WKG sprechen, die am Wochenende vom 08. Bis zum 10.04. an den Deutschen Meisterschaften der A Jugend im freien sowie im griechisch-römischen Stil an den Start gingen, insgesamt machten sich alleine sechs Ringer aus Weitenau auf den Weg nach Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg) sowie nach Langenlonsheim (Rheinland-Pfalz).

 

Bei den Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend in Thalheim (Sachsen) am ersten Aprilwochenende konnte die WKG gleich drei Starterinnen an den Start schicken. Lea Köpfer, Janica und Johanna Meier konnten sich dabei alle in den Top-10 behaupten, leider reichte es keiner von ihnen für den Sprung aufs Siegertreppchen.

Die Bezirksmeisterschaften der A/B-, C-, D- und E-Jugend Freistil sowie der Männer im Griechisch-Römischen sowie freien Stil wurden am 04. und 05.03. von der WKG Weitenau Wieslet in der Wiesentalhalle in Höllstein ausgerichtet.

 

Den Auftakt zu den Deutschen Meisterschaften 2016 machten am Wochenende vom 04.03. bis zum 06.03. die Junioren und Juniorinnen. Mit Johanna Meier war auch die WKG an den Titelkämpfen im freien Stil im Nordbadischen Kirrlach vertreten.